Habemus papam

Ein bewegender Moment und ein Geschichte kann ich auch dazu erzählen 😛 Aber nicht mehr heute. Erstmal muss noch gearbeitet werden und dann ganz schnell ins Bett. Aber glaubt mir, die Geschichte ist so blöd, dass es sich fast wieder lohnt.

Advertisements

Ein Gedanke zu „Habemus papam

  1. Liebe Pia,
    aus Schwerin/Deutschland haben wir Deine Berichte und Fotos regelmäßig gelesen und gesehen. Deine Eindrücke in einer wohl einmaligen Lebenssituation hast Du so emotional und lebendig geschildert, dass wir Deine Erlebnisse nachempfinden konnten. Du hast dort etwas erlebt, was Du nie vergessen wirst und alle Deine nahen und fernen Verwandten auch nicht!
    Viel Freude noch in den letzten Tagen in Rom
    wünschen Dir Tante Hanna und Onkel Achi

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s